Chronik

 
 

Das Gründungsjahr der "SONNTAGSKEGLER" war 1980 . Damals organisierte der Jocher Toni eine Stoßbuddl - Bahn mit allem Zubehör. Gekegelt wurde immer Sonn-und Feiertags von 10,oo  bis  12,oo  Uhr . Für die Kasse war Jocher Toni verantwortlich, und als 1. Präsident  fungierte Sönnichsen Günter.

1985  führte Sönnichsen die Klubmeisterschaft ein, die alljährlich im November ausgetragen wird. Der besondere Modus und der hohe Schwierigkeitsgrad macht diese Meisterschaft so reizvoll. Dabei gilt es nämlich 20  verschiedene Figuren ( z.B. : Kreuz-Dreier, Sack, Stier, kleine Spritze, große Spritze, usw. ) jeweils mit 1  Schub zu meistern.  Sehr schöne und wertvolle Preise sind dabei zu gewinnen.  Für den immer reich gedeckten Gabentisch sorgt in jedem Jahr hauptsächlich unser Kassier, der Jocher Toni.  

Alljährlich werden auch Grillfeste und Ausflüge durchgeführt, bei denen auch die Frauen der Mitglieder teilnehmen.

1998  wurden die Kegel erneuert, und zwar von unserem Neu-Mitglied  Maurer Josef.  Zwei Jahre später war dann die Stoßbuddl-Bahn dran. Für deren Renovierung sorgten Lindental Franz und Breitsamer Xaver.  

1998  gab es einen Präsidenten - Wechsel. Pfauser Willi übernahm von Sönnichsen Günter, der das Amt 18  Jahre hervorragend leitete, den Posten des 1. Präsidenten. Kassier blieb Jocher Anton, Chronist Oberweiler Ernst, und die beiden Kegelbuam Radner Josef und Breitsamer Xaver. Für die beiden Ehrenscheiben, die unser Vereinsheim schmücken, sorgte Breitsamer Xaver.  Alle bisherigen Vereinsmeister, die in der nun folgenden Liste aufgeführt sind,  wurden auf den 2 Scheiben verewigt.  

Im Jahre 2002 wurde zusätzlich auf Initiative vom Breitsamer Xarrè ein Jahres - Pokal eingeführt. Hierbei gilt es einmal in jedem Monat bei  10 Schub in die " Vollen " möglichst viel   " Holz "  zu erzielen.  Die Ergebnisse sind jeweils auf der Internet - Seite  ERGEBNISSE - POKAL abzulesen.

Seit 2003 gilt ein neuer Modus:Je 5 Schub in die Vollen und  5 Schub auf Abräumen.  
                    Ein Schub alle Neune =  18 Punkte
                    Ein Schub         Kranz =  16 Punkte
 
                   Mehrschübiger Kranz =  12 Punkte

 

 
Ab Januar 2013 ist erneut der Modus geändert worden. Es bleibt zwar weiterhin bei 5 Schub in die Vollen und 5 Schub auf Abräumen, aber es werden nur noch die gefallenen Kegel einzeln gerechnet.
 
Der Modus ab 2015 hat sich dahingehend verändert, daß beim Abräumen ein mehrschubiger Kranz 12 Punkte zählt.
 
Beim Anklicken unterstrichener Namen sind die jeweil. Sieger abgebildet.
 
Bisherige Jahresmeister:
1985   Breitsamer Xaver
1986   Breitsamer Xaver
1987   Breitsamer Xaver
2004   Dengg Martin
1988   Radner Matthias
1989   Dengg Martin
1990   Jocher Martin  
1991   Breitsamer Xaver  
1992   Maier Hans  
1993   Breitsamer Xaver  
2010  Sönnichsen Günter 
1994   Schilling Herbert 2011  Sönnichsen Günter   
1995   Breitsamer Xaver 2012  Sönnichsen Günter
1996   Dengg Martin 2013  Oberweiler  Ernst
1997   Pfanzelter Karl 2014   Dengg Martin
1998   Pfauser Willi   2015   Breitsamer Xaver
1999   Dengg Martin 2016   Breitsamer Xaver
2000   Deuschl Georg 2017   Dengg Martin
2001   Sönnichsen Günter 2018   Dengg Martin
Bisherige Pokalsieger
2002  Pfauser  Willi 2011  Sönnichsen Günter
2003  Pfauser  Willi 2012  Sönnichsen Günter
2004  Sönnichsen  Günter 2013  Sönnichsen Günter
2005  Koller  Hans 2014  Sönnichsen Günter
2006  Koller  Hans 2015  Sönnichsen Günter
2007  Kratz  Andreas 2016  Sönnichsen Günter
2008  Kratz  Andreas 2017  Sönnichsen Günter
2009  Sönnichsen  Günter 2018  Oberweiler Ernst
2010  Sönnichsen  Günter